Taijiquan

Was ist Taijiquan?

Das Taijiquan ist eine innere Kampfkunst, die eine positive Wirkung auf den menschlichen Organismus hat. Deshalb wird es oft auch zur Vorbeugung und zur Linderung von Krankheiten eingesetzt. Das Taiji kann positve Einflüsse auf das Nervensystem (bringt Sym. und Parasym. in Balance), die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem , das Verdauungssystem und natürlich auf den Bewegungsapparat haben.

Taijiquan/ Tai Chi Chuan kann positiv wirken bei:

  1. Lungenproblemen, chronischer Bronchitis, Asthma
  2. Gelenkproblemen, Rheuma und Arthrose
  3. Übergewicht (Stoffwechsel wird angeregt, bessere Verbrennung der Nährstoffe durch vertiefte Atmung)
  4. Stress, Angstgefühle, Depression und Bluthochdruck
  5. unterschiedliche chronische Krankheiten (In vielen Fällen wird es aber nötig, dies mit einem erfahrenen Arzt vorher zu besprechen.)
  6. Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen (steigert die Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden)
  7. allgemeiner Energielosigkeit, Schlappheit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit

Trainiert wird das Wudang Taijiquan sowohl das Tai Chi Chuan im Yang-Stil nach der Tao Academy WHV.

Inhalte die bei uns nach der Tao Academy gelehrt werden sind u.a.:  

  • 24er Peking Form
  • 32er Schwertform 
  • 54er Schwertform 
  • 32er Säbelform 
  • Lange Säbelform 
  • 24er Stockform 
  • 68er Stockform 
  • 24er Speerform 
  • 13er Fächerform 
  • 24er Doppelfächerform 
  • 24er Feng Huo Lun Form
  • 24er Miao Dao Peking Form
  • 32er Tai Chi-Handstockform 
  • Tai Chi-Handstock Partnerform 
  • San Tsai Tui Chien - Schwert-Partnerform
  • u.a.

Wudang: 

  • Tai He Gun, 
  •  Shi Ba Shi Taiji Quan, 
  • Wudang Mi Chuan Jing Jian Taiji Quan  
  • u.a.

Hsing-I Chuan / Xin Yi Quan (nach Fu Shu-Yun)

  • Wu Shin Jin Tui Lian Huan Chuan 

 

Lehrmeister Andrew, Sascha und Lehrmeister Ingo

Xin Yi Liu He Ba Fa Quan
六合八法拳

Das Liu He Ba Fa ist eine innere Kampfkunst und wurden der Überlieferung nach in der Song-Dynastie (960-1279 n.Ch.) durch den daoistischen Mönch Chen Tuan entwickelt. 

Bis Anfang des 20. Jahrhunderts  blieb Liu He Ba Fa eine verborgene nicht öffentlich gelehrte Kampfkunst. Die öffentliche Unerrichtung begann mit GM Wu Yihui in den 1930er Jahren in Shanghai.

Da GM Wu Yihui auf auf eine Bestimmung eines Linienhalters verzichtete entwickelten sich verschiedene Varianten des Liu He Ba Fa, die sich aber alle auf seine Schüler zurückführen lassen.

Xin Yi = Herz-Bewusstsein

Liu He = Sechs Harmonien

Ba Fa = Acht Methoden 

Die 6 Harmonien werden nochmals in 6 innere und 6 äußere Harmonien unterteilt. Ebenso verhält es sich mit den 8 Methoden.

Das bei uns geübte Liu He Ba Fa richtet sich nach Hua Xiang Su. Hua Xiang Su ist Meisterschüler von Wan Wende. Wan Wende war ein Meisterschüler von Wu Yihui. 

 

Xin Yi Liu He Ba Fa Quan:  (nach Meister Hua Xiang Su) 

  • Liu He Ba Fa 15er Form
  • Liu He Ba Fa 66er Form Teil 1
  • Liu He Ba Fa 66er Form Teil 2
  • Liu He Ba Fa - Qigong (Wasserwellen-Qigong)

 

 

Hsing-I Chuan 
形意拳

Das Hsing-I Chuan (Xing Yi Quan)  zählt zu den inneren Kampfkünsten, auch wenn die Techniken explosiv und kraftvoll ausgeführt werden. Das Schwierige ist entspannt zu bleiben und nicht nur grobe Muskelkraft einzusetzen. Die Schrittarbeit ist geradlinig und fast immer nach vorne gerichtet. 

Der Legende nach geht die Entstehung des Hsing-I Chuan auf den General Yue Fei (1103-1141) während der Song-Dynastie zurück. Dieser soll die Kampfkunst aus dem Speerkampf entwickelt haben. 

  • Hsing = Form, Bewegung, Gestallt
  • I = Geist, Absicht, Wille, Vorstellung
  • Chuan = Faust

Die fünf Fausttechniken des Hsing-I Chuan sind den Wandlungsphasen zugeordnet. 

  • Pi = Spalten,  Element: Metall
  • Tzuan = Bohren, Element: Wasser
  • Beng = Schmettern , Element: Holz
  • Pao = Donnern, Element: Feuer
  • Heng = Kreuzen, Element: Erde

Nach den Prinzipien der Wandlungsphasen können sich die Elemente (Techniken) erzeugen oder aber auch zerstören. 

Hsing-I Chuan / Xin Yi Quan (nach Fu Shu-Yun)

  • Wu Shin Hsing Sheng Lian Huan Chuan
  • Wu Shin Jin Tui Lian Huan Chuan 

 

Das bei uns geübte Hsing-I Chuan geht auf die Linie von Fu Shu Yun zurück. Fu Shu Yun wurde 1916 in Tianjin, China geboren und wurde über 90 Jahre alt. 

Shaolin Kung Fu

Unsere Shaolin Kung Fu Kurse richten sich an interessierte Kinder ab 10 Jahren, sowie an  Männer und Frauen jeder Altersstufe.

Auszug aus dem Formenprogramm:

  • Shaolin Wu Bu Quan
  • Shaolin Lian Huan Quan
  • Shaolin Tong Bei Quan
  • Shaolin Xiao Hong Quan
  • Shaolin Chang Hu Xin Yi Men
  • Shaolin Tang Lang Quan
  • Shaolin Qi Mei Gun
  • Shaolin Dan Dao
  • Shaolin Guan Dao
  • Shaolin Qian

u.a

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.